In love with…Amsterdam Food Guide

Hi lovebirds,

I wouldn’t call myself anywhere near an expert on Amsterdam – in my opinion you can’t be an expert on a city, if you’ve only been there as a tourist yourself – but I have picked up a few nice places while I was there and it’s always nice to put them down somewhere in case  I ever wanna go back, or maybe someone else would like to try some of them on their next trip to Amsterdam. So here’s where we ate:

1) Vinnies:

I can definitely recommend you to have breakfast at Vinnies. The location was super cozy and it reminded me of France, meaning it was a very lovely place. They have a great variety of food on their menu and one of the best things was the homemade cookies they served with the coffee.

Price: €€         Mo -Fr: 7.30 – 17.00;  Sa: 9.00 – 17.00; Su: 9.30 – 17.00; Nieuwezijds Kolk 33 HS, 1012 PV Amsterdam

fullsizeoutput_2711
IMG_2282

2) Monks Coffee Roasters:

Another breakfast or coffee place that I wouldn’t want to miss when in Amsterdam. It’s a beautiful location, I loved the decent flowers on their tables, the cake was fabulous, the coffee amazing, the staff super friendly and welcoming.

fullsizeoutput_2703

Price: €                   Tue – Sun: 08:00-17:00                 Bilderdijkstraat 46, 1052 NB Amsterdam

3) Pho 91:

Best pho I’ve ever had. They even serve you beer and let you sit and wait on a bench inside the restaurant since you can’t book a table. Maybe not the best dinner though in case you plan on going out after.

26864395_1792414537464598_7517642160548610048_n
(Photo Source)

Price: €           Tue – Thu: 17:30 – 22:00, Fri – Sun: 12:00 – 22:00    Albert Cuypstraat 91, 1072 CP Amsterdam

4) Koffieschenkerij:

We came across this place by accident. The front yard/ garden was so inviting that we decided to stop for coffee and cake. Even though it’s in a very touristy area, the atmosphere was very lovely and I could see myself go there even as a local, especially in the summer.

De-Koffieschnkerij-foto-550x550
(Photo from their website)

Price: €           Mon – Sat: 09:00 – 18:00, Sun: 09:00 – 17:00   Oudekerksplein 27, 1012 GX Amsterdam

5) Bakers & Roasters:

This place has probably saved my day after a long night out. Make sure to get there early, breakfast places get super busy in Amsterdam and even though they have a good waiting system, some of them won’t allow you to book a table. Bakers & Roasters really has everything on their menu, there’s nothing more to add.

33727855_446550235810048_1008692109055623168_n
(Source instagram)

Price: €€             Mon – Sun: 08:30 – 16:00              DE PIJP, First Jacob van Campenstraat 54
1072 BH Amsterdam

6) Geflipt:

We came across this place on our first night trying to look for some other place, but we were already starving, so we ended up going for burgers, which we didn’t regret. They serve local beer with their food and I can definitely recommend you to get the Brouwerij’tij Ijwit, a very good white beer. There’s an ostrich on the bottle, just saying.

fullsizeoutput_2702
IMG_2216

Price: €              Sun – Thu: 11:30 – 21:30, Fri& Sat: 11:30 – 22:30             Van Woustraat 15
1074 AA Amsterdam

Hope this helps! Bon appetit!

Bisou, M

In love with…Brussels Brunch locations

Hi lovebirds,

je mehr ich über diese Stadt nachdenke und je mehr die Sonne ihr Gesicht zeigt, umso mehr fällt mir auf, dass Brüssel zwar bestimmt nicht zur wunderhübschesten Stadt werden wird in meinen Augen (sorry, aber mit Wien kann man einfach schwer mithalten), aber dass sie dann doch einiges zu bieten hat, wenn man sie nur lässt. Wie ihr ja wisst, bin ich eine unglaubliche Frühstückstante. Am liebsten würde ich Frühstück auch zum Mittag- und Abendessen essen. Als ich dann aber in meinem Marco Polo Guide (ja sorry, ich brauch das einfach als Vorbereitung) gelesen habe, dass die Brusseleirs ja nicht unbedingt FrühstücksliebhaberInnen sind, da war meine erste Enttäuschung schon vollbracht. Dabei hast du dich da aber, lieber Marco, ganz schön getäuscht, denn ich jedenfalls hab doch in meinen ersten zwei Monaten schon einige sehr sehr leckere Frühstücks- und Brunchlokale entdeckt, die ich so gern hab, dass ich sie sogar mit euch teilen möchte. Einer der vielen Nachteile an Brüssel ist halt leider das teure Leben, sprich: das teure Essen. Aber ich bin der Meinung, dass man sich hin und wieder mal was Gutes gönnen kann, auch wenn ich Brunch hier zu meiner Sonntagstradition gemacht und einige Leute damit angesteckt hab und mein hin und wieder eher zu einer wöchentlichen Angelegenheit geworden ist. Anyways, hier sind meine bisherigen Favourites:

Meine Top 1 – La Fabrique en Ville

Mein absoluter Favourite ist das Fabrique en Ville bei der Metro Station Louise. Es ist ein bisschen versteckt in einem Park, was für eine unglaublich angenehme Atmosphäre sorgt, da man nicht das Gefühl hat, mitten in der Stadt zu sein. Im Gegenteil, es hat, finde ich, etwas von einem Vorstadtgefühl, wenn man das so sagen kann. Es gibt eine große Terrasse, wo Kinder und Hunde rumlaufen und spielen können. In die Einrichtung, Deko und das Menü bin ich absolut verliebt. Für mich ist das die perfekte Sonntagsbrunch Location, an der man Stunden mit FreundInnen und Familie verbringen kann. Unter der Woche gibt es leckeres und sehr leistbares Frühstück (Eierspeise mit Salat und Brot, wer will, kann auch extra Bacon oder Lachs dazuhaben; hausgemachtes Granola mit Früchten, belgische Waffeln mit Früchten, etc. alles zwischen ca. 6-9€) und am Wochenende gibts ein Brunch Buffet, das zwar etwas teurer ist (ca. 30€), aber dafür kann man dann auch so viel Essen, wie man möchte. Den Brunch hab ich selber noch nicht ausprobiert – nur das Frühstück – er steht aber definitiv noch auf meiner To-Do Liste. Außerdem kann man seinen Kaffee hier auch mit Soja- oder Kokosmilch bestellen, für all diejenigen, die keine Milch trinken. Ich freu mich jedenfalls schon drauf, die Terrasse auszuprobieren, wenn das Wetter hoffentlich doch mal besser wird.

Frühstück: Preis: €       Mo-Fr: 9-11.00;                         Brunch: Preis: €€      Sa-So: 10.30-15.30
Boulevard de Waterloo 44, 1000 Bruxelles

DSC_0331
DSC_0334

Meine Top 2 – Coffee College

Ein sehr minimalistisch, modern eingerichtetes Lokal, mit studentischer Atmosphäre, immerhin befindet sich das Lokal auch im Universitätsviertel. Die Karte ist sehr übersichtlich und die Auswahl nicht zu groß, was sehr praktisch ist für einen Menschen wie mich, der sich nur schwer entscheiden kann. Ein definitiver Pluspunkt sind die tollen Kombinationen aus süßem und deftigem Essen inklusive frisch gepresstem Saft und Heißgetränk eurer Wahl (17€). Der Preis ist gut, insbesondere, wenn man die Preise in Brüssel schon etwas besser kennt und die Qualität des Essens stimmt! Das Avocadobrot mit pochiertem Ei war richtig lecker, aber auch die Acai-Bowl kann ich sehr empfehlen!

Preis: €      Mo – Fr: 7.30 – 18.00; Sa – So: 10 – 15.00
Boulevard Général Jacques 124-126, Ixelles, 1050

fullsizeoutput_2100
fullsizeoutput_2101
fullsizeoutput_2102
fullsizeoutput_2103
IMG_1235

Top 3 – La petite production

Bitte unbedingt früh hingehen! Man kann hier am Wochenende leider keine Tische reservieren und der Name lautet nicht umsonst ‘petit’. Falls ihr es doch erst etwas später hinschafften solltet, das Warten zahlt sich aus! Es gibt dort vorallem viele Ei-Varianten (Spiegelei, pochiert, oder gerührt), die man mit unterschiedlichen Sides kombinieren kann. Ich hab damals das Gemüse des Tages genommen, was in meinem Fall ein super leckerer Kürbis war mit Schweizer Käse, Brot, Butter und Salat (ca. 15€). Außerdem gibt es dort leckere frisch gepresste Säfte und auch Detox Säfte, die ich sehr empfehlen kann.

Preis: €      Mo/Di: geschlossen; Mi-Fr: 9.00 – 15.00; Sa/So: 10 – 16.00
Gangstraat 5, Ixelles, 1050

Processed with VSCO with 4 preset

Top 4 – Les Filles

“Fühl dich wie Zuhause” würd ich sagen ist das Motto im ‘Les Filles’, wo sehr viel Wert auf die Qualität der Produkte und das Wohlfühlen gelegt wird. Man fühlt sich einfach wie im Wohnzimmer. Es erwarten Dich wahnsinnig leckere Salate, frisches Obst, Joghurt, richtig gutes Brot, hausgemachte Butter, Bananenbrot, Chiasamenpudding und noch vieles mehr und das alles zubereitet aus lokalen biologischen Produkten. Das Les Filles ist für mich irgendwie ein spezieller Ort, an dem ich nicht einfach so am Wochenende hingehen würde, sondern eher zu einem besonderen Anlass, da das Essen doch eher teuer ist und man das daher einkalkulieren sollte, aber zu einem besonderen Anlass kann man sich das schon mal gönnen.

Preis: €€     Mo-Fr: 12.00-14.00; 18.00-21.00; Sa/So/Feiertag (Brunch): 10.00-16.00
4 Rue Jean Chapelié, Ixelles, 1050

Processed with VSCO with 4 preset
Processed with VSCO with 4 preset
Processed with VSCO with 4 preset

Top 5 – Chyl

Im Chyl gibt es Brunch, das nach Regionen bzw. Ländern spezialisiert ist. Zum Beispiel gibts ein orientalisches Frühstück mit Humus und Pitabrot, meines war ein Power Frühstück mit Avocado- und Rote Beete Brot, Acai Bowl und dann gabs noch eine Power Überraschung, von der ich ehrlich gesagt nicht zuordnen kann, was es war, haha, aber es hat gut geschmeckt. Den Kaffee kann ich dort nicht unbedingt empfehlen, aber dabei gibt es dort leckeres Detox Wasser (was im endeffekt nur Wasser mit Minze und Gurkenscheiben, oder Wasser mit Orangenscheiben ist). Das Chyl hat seinen Namen auch nicht umsonst verdient, also bitte nicht dort hin gehen, wenn Ihr es stressig habt, wie ich schon bemerkt habe, sind belgische KellnerInnen nicht unbedingt die schnellsten, wenn man überhaupt bedient wird. Das Essen im Chyl ist hübsch und lecker – es gibt auch einen Food Store beim Eingang – aber ich find den Preis für das Essen sehr hoch. Also man kann es gerne mal ausprobieren, aber ich würd bestimmt nicht jedes Wochenende hinspazieren.

Preis: €€      Mo-Sa: 9.00-20.00; So: 10.00-19.00
Rue de Belle-Vue 62, Bruxelles, 1000

IMG_1533

Bisou, M

In love with…kiwi banana chia pudding

Good morning lovebirds,

How many times have I told you about my breakfast addiction? I always try to vary my breakfast as I want to avoid getting sick of eating the same thing all over again. Good news is, there are so many delicious ways to have a nice breakfast. Well, here comes another healthy recipe to start a great day. What do you usually have for breakfast?

Continue reading “In love with…kiwi banana chia pudding”

In love with…vanilla porridge

Hey lovebirds,

here comes another breakfast alert. As I might have mentioned before, breakfast is not only the most important meal of the day, it’s also my favourite of the day. I’ve recently come across some delicious and very easy recipes that I would like to share with you. Porridge hasn’t really been one of my favourite dishes, I admit. To me personally it used to be one slimy dish that no-one could make me eat. Some days ago, I found this yummy recipe that – for some odd reason – made me wanna try it. Maybe it was just time for me to have another taste and guess what? It worked. Not only is it healthy, it also tastes nice and lasts long! Don’t believe me? See for yourself!

Continue reading “In love with…vanilla porridge”

In love with…DIY sesame granola

‘The early bird catches the worm’ is what my English teacher used to say to us at school. Morning has always been my favourite. Even as a little girl, my brother and I used to get up at six asking mum and dad if it was time to get dressed already. Of course it wasn’t so they tried to send us back to bed a couple of times until dad realized it was no use and sacrificed his sleep. My friends never really  understood how I could get up this easily without snoozing my alarm. My favourite movie is ‘Breakfast at Tiffany’s’ so I don’t think there’s much need to explain. What makes morning so perfect to me is the variety of breakfast there is. Bacon&eggs, pancakes, bread rolls with butter and jam, yoghurt, cereal, muesli…I could have breakfast for lunch and dinner and that’s why it’s important to keep things interesting. So I tried a new granola recipe today and here it is:

Here’s what you’ll need:

3 cups of oat flakes

1 cup of sesame seeds

1 cup of shelled sunflower seeds

1 cup of chopped almonds

1 cup of coconut flakes

1 cup of honey

1 cup of cooking oil

1 ½ tsp cinnamon

Here’s how you prepare it:

1)     Preheat your oven to 200°C

2)     Dump your oats into a large mixing bowl.

3)     Add in dry ingredients.

4)     Mix them carefully.

5)     Add in honey and oil.

6)     Stir well.

7)     Spread mixture evenly onto your baking tray.

8)     Bake for 30 minutes and stir occasionally to prevent your granola from burning.

9)     When it’s done remove your baking tray from the oven and immediately turn out your granola onto a large piece of foil. It might still be a little bit sticky but it will dry once it’s cool.

10)  Once it cooled, break your mixture into clumps by using a spoon.  Transfer to an airtight container.

11)  Serve with yoghurt and enjoy!

Bisou, M